Die Ingenieurversorgung Mecklenburg-Vorpommern ist das berufsständische Versorgungswerk der Ingenieure Mecklenburg-Vorpommerns, der angeschlossenen Ingenieurkammer der Freien Hansestadt Bremen und der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt. Als selbstverwaltete Einrichtung der Kammer hat sie die Aufgabe, ihren Teilnehmern Kraft Gesetzes eine ausgewogene Alters-, Berufsunfähigkeits- und Hinterbliebenenversorgung zu sichern.

Für Informationen über Mitgliedschaft und Beitragshöhen klicken Sie bitte den Link zur Ingenieurversorgung Mecklenburg-Vorpommern.

Sämtliche Informationen über das Versorgungswerk sind als allgemeine Hinweise zu verstehen. Für die Regelung im Einzelfall sind die genauen Bestimmungen der Satzung maßgebend.