Veranstaltung

- Bordeaux : L’Urbanisation du Campus – Ein Campus wird zur Stadt

Datum: Mi., 13.02.2019
bis Fr., 22.02.2019
Uhrzeit: Eröffnung MIttwoch, 13.02.2019, 18 Uhr
Veranstaltungsort: Hochschule Bremen AB-Galerie, Neustadtswall 30, 28199 Bremen

Acht Entwürfe der School of Architecture Bremen. Eine Ausstellung in Kooperation mit  der Stadtplanungsabteilung der Universität Bordeaux Montaigne.
Zur Eröffnung sprechen:
Emmanuelle Bonneau, Bordeaux und Prof. Dr. Klaus Brake, Center for Metropolitan Studies TU Berlin.

An der Schnittstelle der Vorstädte Pessac, Talence und Gradignan befindet sich innerhalb eines Gebiets von 220 ha die Universität von Bordeaux. Nach den Mai-Unruhen 1968 wurde der Ausbau des Campus zur Verlagerung der Universität in die Vorstädte forciert. Das Landschaftsideal einer Campushochschule erfüllt sich heute nur in wenigen Bereichen. Hauptsächlich prägen Abstandsflächen, Verkehrsräume und Sportflächen das Gebiet. Die sehr eindimensionale Nutzung lässt weite Teile des Areals immer wieder brach fallen. Eine soziale Vereinsamung steht der Aufenthaltsqualität des Campus entgegen. Bordeaux Metropole, aber auch die Universitätsleitung denkt über eine Urbanisierung der Flächen in einer ansonsten ausgeprägt suburbanen Nachbarschaft nach.
Das Projekt entstand aus einer Zusammenarbeit mit der Stadtplanungsabteilung der Universität Bordeaux Montaigne Prof. Agnès Berland-Berthon, Emmanuell Bonneau und Vertretern von Bordeaux Métropole, der Mairie de Pessac und Studenten beider Hochschulen.
Betreuung: Prof. Klaus Schäfer, Lehrstuhl für Städtebau und Christina Kautz, Landschaftsarchitektin.

 

Informationen zur Veranstaltung als PDF

Zurück zur Veranstaltungsübersicht